Interview mit "Air 2 Style"

Written by CorVon on Mittwoch, 23 April 2008. Posted in Exklusiv-Interviews

von CorVon

Interview mit
Zur Geburt unserer neuen Rubrik Wrestling.ch Interview ,

stellte sich niemand geringeres als der amtierende SCW Cruiserweight Champion Air 2 Style unseren Fragen! Über seinen Einstieg ins Wrestlingbusiness, seinen Vorbildern bis hin zu seinen Plänen für Explosion 2 in Bern lest ihr in unserem ersten Interview!
Viel Spass!

Wann und wie kamst du zum Wrestling?

1997 begann ich mit WCW/NWO World Tour wrestlingmässig zu zocken. Anschliessend verfolgte ich die WCW und die WWF bis ich 2001 selbst begann zu wresteln. Damals natürlich so richtig Backyard ohne Ring, aber mit Sportmatten und jede Menge Motivation Lachanfall

Welche Erinnerungen hast du an deinen ersten Kampf vor Publikum?

Das war 2002 in Basel ein Fatal 4 Way bei dem ich von Are$ nach kurzer Zeit aus dem Ring geholt wurde. Ich konnte aber all meine Moves sauber durchziehen und habe eigentlich nur gute Erinnerungen an dieses Match. Leider waren nur sehr wenig Leute an dieser Show- obwohl damals sogar ne Live Band spielte. Tja. War glaub die erste und letzte Show die Marc Roudin organisiert hat - schade… Air 2 Style Air 2 Style

Verfolgst du die amerikanischen Major-Ligen WWE und/oder TNA?

Nee, seit ich selbst wrestle nicht mehr. Zwischendurch TNA, aber heute fast gar nicht mehr… Storylines verfolge ich nicht mehr. Ich bin aber immer auf der Suche nach neuen Moves die man dann ausprobieren oder abändern könnte. Diese suche ich meist in Indy –Liegen, da meist die eher unbekannten Wrestler die geilsten Movesaustüfteln!

Welche Wrestler zählst du zu deinen Vorbildern?

Christopher Daniels, AJ Styles und ….wer hätts gedacht… Jeff Hardy.

Persönliche Einschätzung: Eine positive und eine negative Eigenschaft von Air 2 Style?

Positiv: Trinkt immer mal gerne ein Bierchen mit seinen Fans

Negativ: Schreit immer viel zu viel im Ring herum…was am nächsten Tag manchmal zu Stimmversagen führen kann!

Seit November 2007 darfst du dich als Sieger des ersten CruiserweightTitel Tournament der SCW bei “Breakdown IV ” in Kallnach, SCWCruiserweight Champion nennen. Wie fühlt man sich als bestenCruiserweight Wrestler der Schweiz?

Es ist natürlich schön diesen Titel zu halten. Dennoch wünschte ichmir, wir hätten mehr Wrestler in der Schweiz mit welchen man sichmessen kann. Klar ergeben sich so viele Matches mit Ausländer… Und ich hoffe natürlich noch auf viele geile Titelmatches. SCW Cruiserweight Champion

Deinen Finalgegner im Turnier Red Devil, konntest du auch einen Monatspäter bei Winter Heat in Wil in einem spektakulären Aerial AttackRe-Match besiegen. Bei „March Madness 08“ in Weesen musstest du deinenGürtel dann gegen den aufstrebenden US-Wrestler Chuck Taylor aufs Spielsetzen. Wie war das für dich? Kann man diese Titelverteidigung als deinen bisherigen Karrierehöhepunkt betrachten?

Chuck war ein sehr guter Gegner für mich. Ich habe gerne gegen ihngekämpft und war auch mit dem Resultat sehr zufrieden. Es hat mir Spassgemacht. Dennoch würde ich gerne wieder mal gegen X- dream antreten. Er war mein absoluter Favorit! Auch wenn das jetzt schon vier Jahre her ist… aber damals das 3Way mitihm und Roudin (die Alteingesessenen werdens noch wissenLachend) empfand ichals mein absolutes Topmatch. 3Way

Welchem Wrestler würdest du gerne mal im Ring gegenüberstehen, wenn du die absolut freie Wahl hättest?

AJ Styles …wenn ich die Wahl hätte, aber wie gesagt ich bin offen füralle Gegner. Ich mag Wrestler die witzig und routiniert sind.

Eine Einschätzung von dir zum Thema Wrestling in der Schweiz. Wiesiehst du die momentane Situation und was für eine Zukunft erwartetdeiner Meinung nach diese Sportart in unserem Land?

Ich denke Wrestling wird immer eine absolute Randsportart sein. Findees deshalb wichtig, dass wir zusammenhallten. Das heisst, Aktive,Passive und Fans bilden den eigentlichen Verein. Genau das ist dasschöne am Wrestling und deshalb kann das schweizer Wrestling sowohl imRing wie auch auf organisatorischer Seite noch lange Zeit mit mirrechnen.

Am 3. Mai 2008 geht’s in die Hauptstadt! Was für Pläne hast du für diesen Event? Kannst du den Fans bereits etwas verraten?

Wir werden natürlich die Messlatte oben lassen. Denn wir wollen immeretwas Besonderes bieten und ich freue mich persönlich schon sehr aufmein Match. Will aber dazu nichts verraten. Nur soviel: Die Hallendeckewird wohl wieder mein grösstes Problem sein. Es wird wieder Barbetrieb geben und wie in Kallnach ein gemütlichesAprès-Wrestling. Wenn ihr also die Möglichkeit habt solltet ihr euchdas nicht entgehen lassen! Explosion II

Das war’s auch schon! Vielen Dank für deine Bereitschaft zu diesemInterview! Noch ein paar letzte Worte für die Schweizer Wrestling Fans (und jene die es noch werden wollen)?

Wrestling ist eine wunderbare Gemeinschaft in der Schweiz. Es verbindetuns quer durchs Land. Es wäre schade wenn es plötzlich aussterbenwürde…also engagiert euch und teilt mit uns diese einzigartigeSportart.

Danke an alle und bis demnächst! Wrestling.ch Teammitglied CorVon

About the Author

Hits

6585